Überspringen zu Hauptinhalt
Stress Coaching

Functional Training: Stärkung der Physis.

Was ist Functional Training?

Functional Training oder auch Funktionelles Training, ist eine mittlerweile sehr beliebte und weit verbreitete Trainingsmethode. Sie stützt sich nämlich auf alltagsnahe und komplexe Übungen bzw. Bewegungsformen. Es geht demnach also nicht gezielt um einen Aufbau größere Muskelpartien, wie etwa beim Bodybuilding. Das Ziel ist es, von innen heraus stärker zu werden, Ehrgeiz für Leistungen zu entwickeln und Verletzungen vorzubeugen. Bewegungsabläufe und Bewegungsketten liegen bei dieser Trainingsmethode im Fokus. 

 

Wie sieht ein Functional Training aus?

Funktionelles Training verfolgt somit neben dem Anspruch der Leistungssteigerung, auch den der Ganzheitlichkeit. Die Übungen beinhalten ein Training von Kraft, Schnelligkeit, Balance, Stabilität, Flexibilität und Ausdauer. Als Präventionsmethode beugt es nicht nur Rückenschmerzen vor, sondern verbessert die Kondition und stärkt durch sportliche Erfolge den Leistungswillen.

Effekte:

Der Körper stärkt sich im Ganzen und optimiert Bewegungsabläufe. Es erhöht sich auch nicht nur die Leistungsfähigkeit, sondern viel ausschlaggebender ist die zunehmende Stabilität des Körpers und die Vorbereitung für Herausforderungen des Alltags. Es wird Stress abgebaut und in positive Energie umgewandelt. Durch die Verbesserung der Physis und der Befriedigung des Geistes stellt sich ein stabiles Gesundheitsniveau ein, was den menschlichen Körper resistenter gegen Krankheiten macht. Auch Schlafstörungen, Demotivation, Gefühle von Müdigkeit und Lustlosigkeit werden damit beseitigt.

Equipment:

Das primär mit dem eigenen Körpergewicht stattfindende Training kann durch folgende Einsatzmittel ergänzt werden:

  • Tube, Theraband
  • instabile Unterlagen, Schlingentrainer
  • Kugelhantel, Kettlebell
  • Pezziball, Bosuball
  • Koordinationsleiter, Parcourelemente
  • Kurzhantel, Langhantel
  • Seilzug, Sandsack

Die Möglichkeiten sind vielfältig, was auch den grundsätzlichen Sinn und Zweck der Trainingsmethode widerspiegelt.

Hinweis:

Schon durch dreimal 20 Minuten Bewegung die Woche, kann die allgemeine Gesundheit und das individuelle Wohlbefinden so gesteigert werden, dass die Teilnehmer mit einer neuen Lebenseuphorie in den Alltag starten. Mit einer 60minütigen Einheit die Woche, kann also bereits ein effizienter und maximaler Erfolg entstehen, der die Teilnehmer resistent macht und Alltagsspannungen auflöst.

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen